Photos and video with hashtag #afd

#afd

  • 63.7K Photos
  • Small
  • Medium
  • Large
- @usdm_fb6 tag the owner. 📷: @caliphotovideo Don't forget to follow the sponsors: @Aeroflowdynamics @r1concepts @konigwheelusa @federaltiresofficial @actionclutch @renownusa #renownusa #aeroflowdynamics #aeroflow #AFD #dnaautomotive #konigwheelsusa #Hypergram #RaceBronze #r1concepts #stoppingtheword #teamr1 #federaltires #functionform #f2autolife #borla #grimspeed #whiteline #dcsport #actionclutch #perrin #eibach #racequip #mtecindustries #crawfordperformance #redlinefluid #trackornolife💯 #trackratforever #speedfreak #becauseracecar
- @usdm_fb6 tag the owner. 📷: @caliphotovideo Don't forget to follow the sponsors: @Aeroflowdynamics @r1concepts @konigwheelusa @federaltiresofficial @actionclutch @renownusa #renownusa #aeroflowdynamics #aeroflow #AFD #dnaautomotive #konigwheelsusa #Hypergram #RaceBronze #r1concepts #stoppingtheword #teamr1 #federaltires #functionform #f2autolife #borla #grimspeed #whiteline #dcsport #actionclutch #perrin #eibach #racequip #mtecindustries #crawfordperformance #redlinefluid #trackornolife💯 #trackratforever #speedfreak #becauseracecar
- In der aktuellen Lage wünschen sich meiner Meinung nach ein extrem großer Anteil der Bevölkerung einen Umschwung in der Politik. Falls Sie das nicht wünschen ist dieser Post hier uninteressant für Sie und Sie können weiter das etablierte wählen. Für all die anderen möchte ich hier kurz eine logische, möglichst rationale Wahlempfehlung machen. Meiner Meinung nach gibt es in dieser Wahl 2 Möglichkeiten einen Umschwung zu erhalten. Um darauf zu kommen muss man sich vor Augen führen, dass sich logisch betrachtet nur 2 mögliche Koalitionen bilden können, nämlich CDU/CSU + FDP oder CDU/CSU + SPD. Die Möglichkeit Rot-Rot-Grün ist extrem unwahrscheinlich laut Umfragen. Die meisten Vorhersagen sehen SPD bei 22-24%, Grüne bei 9% und Linke bei 9%. Laut diesem Ergebnis hat Rot-Rot-Grün im besten Fall 42%. Das reicht aber immer noch nicht für eine absolute Mehrheit. Aus meiner Sicht fördert man, indem man SPD, Grüne, Linke oder Afd wählt nur eine große Koalition. Dies würde also keine Veränderung bewirken. FDP hat nach Vorhersagen 8-9% und CDU 39-40%. Dies führt zu ca. 48%. Wenn man davon ausgeht dass es wie üblich ca. 5% in Splitterparteien gewählt wird, reicht dieses Ergebnis grade so aus für eine Koalition. Deshalb ist meiner Meinung nach die erste Möglichkeit für eine Veränderung die FDP zu wählen um diese Koalition sicherer zu machen. Wem nicht alles gefällt wofür die FDP steht, das wär bei mir persönlich die Forderung Umweltschutz nicht durch den Staat zu fördern, sondern den freien Wettbewerb entscheiden zu lassen, sollte sich überlegen ob er mit einer großen Koalition zufriedener ist und dann entscheiden. Die zweite Möglichkeit ist eine Splitterpartei zu wählen und denen dadurch indirekt weitere Mittel zur Verfügung stellen langfristig zu wachsen, denn bei einer großen Krise oder einen großen Fehler der aktuellen Parteien werden die Splitterparteien einen großen Aufschwung erhalten. #btw17 #politik #wahl #freiheit #kalum #fdp #cdu #spd #afd #btw #neweconomy #digitalisierung #iot #internetderdinge #finanziellefreiheit #finanzielleunabhängigkeit #unternehmer #unternehmertum #aktien #dividende #aktienmitkopf #investmentpunk #investment
- In der aktuellen Lage wünschen sich meiner Meinung nach ein extrem großer Anteil der Bevölkerung einen Umschwung in der Politik. Falls Sie das nicht wünschen ist dieser Post hier uninteressant für Sie und Sie können weiter das etablierte wählen. Für all die anderen möchte ich hier kurz eine logische, möglichst rationale Wahlempfehlung machen. Meiner Meinung nach gibt es in dieser Wahl 2 Möglichkeiten einen Umschwung zu erhalten. Um darauf zu kommen muss man sich vor Augen führen, dass sich logisch betrachtet nur 2 mögliche Koalitionen bilden können, nämlich CDU/CSU + FDP oder CDU/CSU + SPD. Die Möglichkeit Rot-Rot-Grün ist extrem unwahrscheinlich laut Umfragen. Die meisten Vorhersagen sehen SPD bei 22-24%, Grüne bei 9% und Linke bei 9%. Laut diesem Ergebnis hat Rot-Rot-Grün im besten Fall 42%. Das reicht aber immer noch nicht für eine absolute Mehrheit. Aus meiner Sicht fördert man, indem man SPD, Grüne, Linke oder Afd wählt nur eine große Koalition. Dies würde also keine Veränderung bewirken. FDP hat nach Vorhersagen 8-9% und CDU 39-40%. Dies führt zu ca. 48%. Wenn man davon ausgeht dass es wie üblich ca. 5% in Splitterparteien gewählt wird, reicht dieses Ergebnis grade so aus für eine Koalition. Deshalb ist meiner Meinung nach die erste Möglichkeit für eine Veränderung die FDP zu wählen um diese Koalition sicherer zu machen. Wem nicht alles gefällt wofür die FDP steht, das wär bei mir persönlich die Forderung Umweltschutz nicht durch den Staat zu fördern, sondern den freien Wettbewerb entscheiden zu lassen, sollte sich überlegen ob er mit einer großen Koalition zufriedener ist und dann entscheiden. Die zweite Möglichkeit ist eine Splitterpartei zu wählen und denen dadurch indirekt weitere Mittel zur Verfügung stellen langfristig zu wachsen, denn bei einer großen Krise oder einen großen Fehler der aktuellen Parteien werden die Splitterparteien einen großen Aufschwung erhalten. #btw17 #politik #wahl #freiheit #kalum #fdp #cdu #spd #afd #btw #neweconomy #digitalisierung #iot #internetderdinge #finanziellefreiheit #finanzielleunabh ängigkeit #unternehmer #unternehmertum #aktien #dividende #aktienmitkopf #investmentpunk #investment
- In der aktuellen Lage wünschen sich meiner Meinung nach ein extrem großer Anteil der Bevölkerung einen Umschwung in der Politik. Falls Sie das nicht wünschen ist dieser Post hier uninteressant für Sie und Sie können weiter das etablierte wählen. Für all die anderen möchte ich hier kurz eine logische, möglichst rationale Wahlempfehlung machen. Meiner Meinung nach gibt es in dieser Wahl 2 Möglichkeiten einen Umschwung zu erhalten. Um darauf zu kommen muss man sich vor Augen führen, dass sich logisch betrachtet nur 2 mögliche Koalitionen bilden können, nämlich CDU/CSU + FDP oder CDU/CSU + SPD. Die Möglichkeit Rot-Rot-Grün ist extrem unwahrscheinlich laut Umfragen. Die meisten Vorhersagen sehen SPD bei 22-24%, Grüne bei 9% und Linke bei 9%. Laut diesem Ergebnis hat Rot-Rot-Grün im besten Fall 42%. Das reicht aber immer noch nicht für eine absolute Mehrheit. Aus meiner Sicht fördert man, indem man SPD, Grüne, Linke oder Afd wählt nur eine große Koalition. Dies würde also keine Veränderung bewirken. FDP hat nach Vorhersagen 8-9% und CDU 39-40%. Dies führt zu ca. 48%. Wenn man davon ausgeht dass es wie üblich ca. 5% in Splitterparteien gewählt wird, reicht dieses Ergebnis grade so aus für eine Koalition. Deshalb ist meiner Meinung nach die erste Möglichkeit für eine Veränderung die FDP zu wählen um diese Koalition sicherer zu machen. Wem nicht alles gefällt wofür die FDP steht, das wär bei mir persönlich die Forderung Umweltschutz nicht durch den Staat zu fördern, sondern den freien Wettbewerb entscheiden zu lassen, sollte sich überlegen ob er mit einer großen Koalition zufriedener ist und dann entscheiden. Die zweite Möglichkeit ist eine Splitterpartei zu wählen und denen dadurch indirekt weitere Mittel zur Verfügung stellen langfristig zu wachsen, denn bei einer großen Krise oder einen großen Fehler der aktuellen Parteien werden die Splitterparteien einen großen Aufschwung erhalten. #btw17 #politik #wahl #freiheit #kalum #fdp #cdu #spd #afd #btw #neweconomy #digitalisierung #iot #internetderdinge #finanziellefreiheit #finanzielleunabhängigkeit #unternehmer #unternehmertum #aktien #dividende #aktienmitkopf #investmentpunk #investment

This product uses the Instagram API but is not endorsed or certified by Instagram. All Instagram™ logos and trademarks displayed on this application are property of Instagram.